Unvergessliche Hochzeitskarten

Karten sind der erste Eindruck eines bevorstehenden Hochzeitstages und somit besonders wichtig. Gerade auch durch die Digitalisierung scheinen die Möglichkeiten der Kartengestaltung unbegrenzt. Doch wir sind sicher, Eure Gäste freuen sich dadurch umso mehr über eine kreative und vielleicht sogar selbst gestaltete Karte. Wir geben Euch hierfür einige Tipps und Inspiration…

Natürlich wecken Karten mit einem außergewöhnlichen Design und einer individuellen Note, die die Persönlichkeit des Brautpaares widerspiegelt, bei den Gästen die Vorfreude auf ein ebenso einzigartiges Hochzeitsfest. Dabei sind bei der Gestaltung keine Grenzen gesetzt: Von Glitzer, Schleifchen, Tonpapier oder gedruckten Karten, bis hin zu der beliebten Spitze. Eure Kreativität kann sich frei entfalten, um Eurer Individualität Ausdruck zu verleihen. Schön ist es auch, bei der Gestaltung der Einladungskarten an die Tisch- und Menükarten zu denken, denn einen thematischen Rahmen zu spannen ist besonders eindrucksvoll.

Einen bleibenden Eindruck hinterlassen Einladungskarten, die als Pop-Up gestaltet sind. Pop-Up Karten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, da sie sich deutlich von rein bedruckten Karten oder Photo-Karten abheben und Aufmerksamkeit erregen. Mit der Unterstützung von Laserschnitt und Lasergravur sind bei Pop-Up-Karten außerdem äußerst filigrane Motive mit tollen 3D-Effekten möglich. Die Einsatzmöglichkeiten der Pop-Up Karten enden nicht bei den Einladungen – von Save-the-date bis zur Dankeskarte und auch als Dekoelement kann sich das individuell gestaltete Motiv wie ein roter Faden durch das Gestaltungskonzept der Hochzeit ziehen.

Voll im Trend sind darüber hinaus die handlichen Pocket-Karten, die neben der Einladung auch als Erinnerungskarte für alle wichtigen Details fungieren kann. Pocket-Karten sind Karten für die Gäste, die durch die kleine Größe besonders gut ankommen.

Seid wählerisch und trefft Eure Wahl für die richtige Einladungskarte behutsam. Denn der erste Eindruck zählt und kann nicht mehr rückgängig gemacht werden.